6. Novem­ber 2022

Peter Moskopp besucht Interkulturelles Fest des Beirates für Migration und Integration in Kobern-Gondorf

Der CDU-Lan­d­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Peter Mos­kopp hat das Inter­kul­tu­rel­le Fest des Bei­ra­tes für Migra­ti­on und Inte­gra­ti­on des Land­krei­ses May­­en-Koblenz in Kobern-Gon­­dorf besucht. Auf dem Pro­gramm stan­den kul­tu­rel­le und musi­ka­li­sche Dar­bie­tun­gen vie­ler ver­schie­de­ner Volks­grup­pen. So wur­de bei­spiels­wei­se bul­ga­ri­sche Folk­lo­re auf­ge­führt und Kin­der aus der Ukrai­ne zeig­ten tra­di­tio­nel­le Tän­ze aus ihrer Hei­mat. Abge­run­det wur­de das Fest durch vie­le Spei­sen und Geträn­ke aus unter­schied­li­chen Kulturen.

In mei­nem Gruß­wort habe ich deut­lich gemacht, wie wich­tig für mich die Arbeit in der Inte­gra­ti­on ist. Als Orts­bür­ger­meis­ter von Ket­tig weiß ich sehr wohl, dass Inte­gra­ti­on nicht ein­fach ist. Die Chan­cen, die sich aber hier­aus erge­ben und die Dank­bar­keit der vie­len Men­schen spre­chen ganz klar für sich. Unter kei­nen Umstän­den dür­fen wir rech­ten Grup­pie­run­gen den Raum las­sen, unse­re tole­ran­te und offe­ne Wer­te­ge­mein­schaft in Fra­ge zu stel­len”, erklärt Peter Mos­kopp sei­nen Besuch und führt fort, “mei­nen Dank möch­te ich auch der Vor­sit­zen­den des Bei­ra­tes für Migra­ti­on und Inte­gra­ti­on, Frau Zeynep Begen, aus­spre­chen. Sie und ihr Team leis­ten mit ihrem Enga­ge­ment her­vor­ra­gen­de Arbeit in der Inte­gra­ti­on. Über unse­ren Aus­tausch habe ich mich wie­der ein­mal sehr gefreut. Gera­de wegen mei­ner Arbeit im Aus­schuss für Fami­lie, Jugend, Inte­gra­ti­on und Ver­brau­cher­schutz ist mir die­ser Aus­tausch sehr wichtig!“