15. Mai 2022

Schulexkursion ins Konzentrationslager Osthofen — CDU-Landtagsabgeordneter Peter Moskopp unterstützt Projekt der Konrad-Adenauer-Schule in Vallendar

Gemein­sam mit 17 Schü­le­rin­nen und Schü­lern der Kon­­rad-Ade­­n­au­er-Schu­­le Val­len­dar hat der CDU-Lan­d­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Peter Mos­kopp das Kon­zen­tra­ti­ons­la­ger Ost­ho­fen am 9. Mai besich­tigt. Die­sem Aus­tausch mit den Schü­le­rin­nen und Schü­lern waren Besu­che an der Schu­le vor­an­ge­gan­gen, erst­mals am 9. Novem­ber des letz­ten Jah­res anläss­lich der Reichspogromnacht.

Mit den Schü­le­rin­nen und Schü­lern haben wir uns inten­siv über die The­men Ras­sis­mus und Anti­se­mi­tis­mus aus­ge­tauscht. Der heu­ti­ge Besuch hat­te vor allem einen infor­ma­ti­ven Hin­ter­grund. Es ging dar­um die Ein­drü­cke­zu sam­meln, denn ein wich­ti­ger Bestand­teil der Bil­dung ist das erwor­be­ne Wis­sen greif­bar zu machen”, waren sich Peter Mos­kopp und der Klas­sen­leh­rer Andre­as Ste­pha­ni über die Moti­va­ti­on für den Besuch einig.

Gera­de rund um den Gedenk­tag zum Ende des 2. Welt­kriegs in Euro­pa, ist es wich­tig zu erin­nern, dass Krieg und Ver­nich­tung nie wie­der einen Nähr­bo­den haben dür­fen. Lei­der sehen wir in der Ukrai­ne aktu­ell, dass der für uns zur Nor­ma­li­tät gewor­de­ne Frie­den zer­brech­lich ist. Umso wich­ti­ger ist es, dass wir an das erin­nern müs­sen, was pas­siert ist”, so Peter Moskopp.