12. April 2021

Pflegewissenschaftliche Fakultät an der PTHV in Vallendar steht vor dem Aus – Mechthild Heil: „Gegen jeden Menschenverstand!“ – CDU MYK sieht Land in der Pflicht

Die Tat­sa­che, dass die pfle­ge­wis­sen­schaft­li­che Fakul­tät der PTHV in Val­len­dar still­ge­legt wer­den soll, berei­tet der Kreis­vor­sit­zen­den der CDU May­­en-Koblenz, Mecht­hild Heil MdB, gro­ße Sor­gen. Wie jüngst bekannt wur­de, feh­len der Hoch­schu­le jähr­lich rund 1,5 Mil­lio­nen Euro, um den Stand­ort für die Aus­bil­dung von Pfle­ge­fach­kräf­ten in Val­len­dar zu erhalten.

Gera­de eine altern­de Gesell­schaft braucht enga­gier­tes, kom­pe­ten­tes und auch gut aus­ge­bil­de­tes Pfle­ge­per­so­nal. Bereits heu­te sind wir mit einem Pfle­ge­be­darf kon­fron­tiert, den es mensch­heits­ge­schicht­lich in die­sen For­men und Aus­ma­ßen noch nie gab. Hier ist aka­de­mi­sches For­schen und Leh­ren ein Gebot der Stun­de!“, so die CDU-Poli­­ti­­ke­­rin Mecht­hild Heil MdB. „Aus­ge­rech­net in die­ser Zeit – noch dazu wäh­rend einer glo­ba­len Pan­de­mie – eine hoch­an­ge­se­he­ne pfle­ge­wis­sen­schaft­li­che Fakul­tät wie die an der PTHV in Val­len­dar aus finan­zi­el­len Grün­den still­zu­le­gen, wider­spricht jedem gesun­den Men­schen­ver­stand“, macht Mecht­hild Heil MdB deutlich.

Nach dem Grund­satz der Sub­si­dia­ri­tät müs­se dort, wo der pri­va­te Trä­ger die finan­zi­el­le Last nicht mehr allei­ne tra­gen kann, der Staat stüt­zend ein­grei­fen. Der CDU in May­­en-Koblenz sieht daher nun die Lan­des­re­gie­rung in der Pflicht.

Die Pfle­ge­wis­sen­schaft­li­che Fakul­tät der PTHV in Val­len­dar bil­det zur­zei