18. Janu­ar 2021

Torsten Welling (CDU) zu Gast in Kürrenberg: Im Austausch mit CDUlern aus Mayens höchstgelegenem Stadtteil

Im Zuge sei­ner Wahl­kreis­tour durch alle Gemein­den des Wahl­krei­ses 12 „May­en“ unter­nahm CDU-Lan­d­­tags­­­kan­­di­­dat Tors­ten Wel­ling auch eine klei­ne „Stadt­teil­tour“ in die vier Maye­ner Stadt­tei­le. Dabei schließt nun der Besuch in May­ens höchst­ge­le­ge­nem Stadt­teil Kür­ren­berg die­se Rei­he ab.

Im Gespräch mit der ört­li­chen CDU-Vor­­­si­t­­zen­­den und stellv. Orts­vor­ste­he­rin Han­ne­lo­re Kna­be und dem lang­jäh­ri­gen Orts­bei­rats­mit­glied Wer­ner Weber begab sich Wel­ling auf eine umfas­sen­de Orts­be­ge­hung. Jün­ge­re Ent­wick­lun­gen wie die Fer­tig­stel­lung des Dorf­plat­zes stan­den genau­so im Fokus, wie künf­ti­ge Pro­jek­te für Bau­ge­bie­te und wei­te­re zukunfts­wei­sen­de The­men. Tors­ten Wel­ling dazu: „Gera­de mit einem schö­nen Kin­der­gar­ten und einer eige­nen Grund­schu­le ist Kür­ren­berg sehr gut auf­ge­stellt und attrak­tiv für jun­ge Fami­li­en. Mit sol­cher Infra­struk­tur bleibt ein Dorf inter­es­sant für Zuzü­ge, was letzt­lich eine posi­ti­ve Wei­ter­ent­wick­lung her­vor­ru­fen kann.“ Zu einer guten Infra­struk­tur gehö­ren zwei­fels­oh­ne auch aus­ge­bau­te und leis­tungs­fä­hi­ge Stra­ßen. Bei der Besich­ti­gung der Haupt­stra­ße zeig­ten Kna­be und Weber Tors­ten Wel­ling das Gegen­teil auf. Die Stra­ße ist stark sanie­rungs­be­dürf­tig und so benö­tigt der Ort drin­gend Unter­stüt­zung und den poli­ti­schen Wil­len, hier etwas zu tun.

Ein beson­de­res „Schman­kerl“ gab es zum Abschluss der Run­de am Eier­au­to­ma­ten von Kür­ren­berg, so konn­te Wel­ling auch gleich noch den Bedarf an fri­schen Eiern decken. „Die­se Auto­ma­ten sind tol­le Ein­rich­tun­gen, um in klei­ne­ren Dör­fern trotz­dem eine gewis­se Lebens­mit­tel­ver­füg­bar­keit vor­hal­ten zu kön­nen. Ich habe bei mei­ner Wahl­kreis­tour mitt­ler­wei­le gleich meh­re­re die­ser Auto­ma­ten gese­hen und habe daher auch auf mei­ner Face­­book-Sei­