17. Dezem­ber 2020

CDU-Politikerin Anette Moesta informiert sich über Baufortschritt: Arbeiten an Kindergartengruppe in Kruft sind gestartet

Die CDU-Lan­d­­tags­­­kan­­di­­da­­tin Anet­te Moes­ta freu­te sich über die Gele­gen­heit die Orts­ge­mein­de Kruft zu besu­chen. So konn­te sie sich per­sön­lich ein Bild vom Fort­gang der Arbei­ten an der Vul­kan­hal­le machen.  Im Kel­ler­ge­schoß der Vul­kan­hal­le wur­de eif­rig gear­bei­tet, davon konn­te sich Anet­te Moes­ta zusam­men mit Orts­bür­ger­meis­ter Wal­ter Kill und dem 1. Bei­geord­ne­ten Mar­kus Stenz, sowie dem Bei­geord­ne­ten und CDU-Orts­­ver­­­band­s­­vor­­­si­t­­zen­­den Jür­gen Zin­ken über­zeu­gen. Wal­ter Kill erläu­ter­te die Pla­nung für die zwei­grup­pi­ge Kin­der­ta­ges­stät­te Vul­kan­hal­le, die als Über­gangs­lö­sung für 2 Jah­re dient. Es wer­den im Rah­men der Schaf­fung von 2 Grup­pen auch die Decke, die Beleuch­tung und die Böden erneu­ert, sodass die Räu­me im Kel­ler lang­fris­tig auf­ge­wer­tet wer­den und eine bes­se­re Nut­zung ermög­li­chen. Vie­le der jetzt durch­ge­führ­ten Arbei­ten waren für die nächs­ten Jah­re vor­ge­se­hen gewe­sen und wur­den jetzt vor­ge­zo­gen. Die­se Lösung ist nach Berech­nung güns­ti­ger als eine Con­tai­ner­lö­sung, die kei­ne Auf­wer­tung des Hal­len­teils bedeu­tet hätte.

Ins­ge­samt kön­nen dort 40 Kin­der Platz fin­den. Auf dem Außen­ge­län­de der Hal­le wird noch am Feu­er­wehr­platz eine Spiel­flä­che errich­tet. Die Bau­maß­nah­me soll Ende März abge­schlos­sen sein.

Die Orts­ge­mein­de plant zur­zeit den Neu­bau einer wei­te­ren Kin­der­ta­ges­stät­te in Kruft, da der ursprüng­lich vor­ge­se­he­ne zwei­grup­pi­ge Anbau an die Tages­stät­te St. Mari­en den Bedarf nicht gedeckt hät­te. Gleich­zei­tig kann so das neue Kin­der­ta­ges­stät­ten­ge­setz berück­sich­tigt wer­den, das einen durch­gän­gi­gen Betreu­ungs­an­spruch ab 7 Uhr mit Mit­tag­essen vom 1. Juli 2021 an vor­sieht. Für den neu­en Stand­ort in Kruft läuft der­zeit das Bebau­ungs­plan­ver­fah­ren. M