27. Sep­tem­ber 2020

Landtagswahl 2021: Die CDU-Delegierten im Wahlkreis 12 stellen Kandidaten auf — Torsten Welling soll in den Landtag einziehen – Martin Reis ist B‑Kandidat

Bei der Auf­stel­lungs­ver­samm­lung in der Kul­tur­hal­le Och­ten­dung, die unter Coro­­na-Bedin­­gun­­­gen statt­ge­fun­den hat, wur­de Tors­ten Wel­ling von den CDU-Dele­­gier­­ten als Direkt­kan­di­dat für den Land­tags­wahl­kreis 12 nomi­niert. B‑Kandidat wird der Vor­sit­zen­de der CDU May­en, Mar­tin Reis. Zum Wahl­kreis gehö­ren die Stadt May­en sowie die Ver­bands­ge­mein­den Rhein-Mosel, Mai­feld und Vor­de­rei­fel. Der 35-jäh­­ri­­ge Tors­ten Wel­ling geht damit als Nach­fol­ger von Dr. Adolf Wei­land MdL ins Ren­nen um das Land­tags­man­dat. In sei­ner Rede dank­te Wel­ling vor­ab dem schei­den­den Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Wei­land, bevor er sich den Dele­gier­ten vor­stell­te und eige­ne the­ma­ti­sche Akzen­te setzte.

Die Lan­des­re­gie­rung tut nichts für die Unter­neh­men in Rhein­­land-Pfalz“, mach­te Tors­ten Wel­ling, der beruf­lich die Finanz­ab­tei­lung eines Mit­tel­ständ­lers lei­tet, deut­lich. „Wir benö­ti­gen eine ziel­ge­rich­te­te Wirt­schafts­po­li­tik und wenn man bedenkt, dass Wirt­schafts­mi­nis­ter Wis­sing sich ein hal­bes Jahr vor der Wahl nach Ber­lin auf­macht, dann zeigt das, dass wir in den letz­ten Jah­ren gar kei­ne Wirt­schafts­po­li­tik hat­ten und er dies selbst erkannt hat“, so Wel­ling. Auch für die schlech­te Finanz­aus­stat­tung der Kom­mu­nen fand Wel­ling deut­li­che Wor­te. „Es herrscht eine unver­ant­wort­li­che Finanz­po­li­tik auf Lan­des­ebe­ne und ich bin über­zeugt davon, dass es hier gilt, neue Ideen und Her­an­ge­hens­wei­sen zu imple­men­tie­ren und mit unse­rem Spit­zen­kan­di­da­ten Chris­ti­an Bald­auf einen Wech­sel in Rhein­