31. August 2020

CDU-Generalsekretär Gerd Schreiner unterstützt Sandra Karduck

Der Gene­ral­se­kre­tär der rhein­­land-pfäl­­zi­­schen CDU, Gerd Schrei­ner MdL, besuch­te jetzt May­en, um die Ober­bür­ger­meis­ter­kan­di­da­tin San­dra Kar­duck zu unter­stüt­zen. Neben einem klei­nen Stadt­rund­gang stand er auch den CDU-Mit­­­glie­­dern Rede und Ant­wort. San­dra Kar­duck freu­te sich über die Unter­stüt­zung aus Mainz: „Eine solch star­ke Unter­stüt­zung aus der Lan­des­po­li­tik gibt viel Rücken­wind für die letz­ten Wochen! Ein guter Aus­tausch mit der Lan­des­po­li­tik ist mir sehr wich­tig, da hier ent­spre­chen­de Vor­aus­set­zun­gen für gute Finan­zen in May­en geschaf­fen wer­den kön­nen. Daher habe ich auch Gerd Schrei­ners Aus­füh­run­gen zur Land­tags­wahl sehr auf­merk­sam zuge­hört und hof­fe auf den Regie­rungs­wech­sel im kom­men­den Frühjahr!“

Die Lan­des­po­li­tik spiel­te im Zuge des Besu­ches aller­dings nur eine Neben­rol­le, selbst­ver­ständ­lich lag der Fokus auf der anste­hen­den Ober­bür­ger­meis­ter­wahl. Gerd Schrei­ner fass­te nach dem Tref­fen zusam­men: „Ich habe eine sym­pa­thi­sche und anpa­cken­de Kan­di­da­tin ken­nen­ge­lernt, der ich das Amt voll und ganz zutraue und viel Erfolg wün­sche! Eines ist mir aller­dings auch bei den Wahl­pla­ka­ten noch auf­ge­fal­len: Es ist nicht „das May­en des Ober­bür­ger­meis­ters“, viel­mehr „gehört“ die Stadt allen Bür­ge­rin­nen und Bür­gern und das kön­nen sie in ihrer Wahl auch aus­drü­cken.“ In sei­nem moti­vie­ren­den Impuls stell­te Schrei­ner her­aus, dass die CDU mit Kern­bot­schaf­ten wie „boden­stän­dig“ und „welt­of­fen“ regel­mä­ßig posi­tiv in Ver­bin­dung gebracht wird. Ein Umstand, der sich auch auf May­en und die OB-Kan­­di­­da­­tin San­dra Kar­duck über­tra­gen las­se, da sie eben für die­se Wer­te ein­tre­te. Ein ziel­ge­rich­te­tes Han­deln für eine umfas­sen­de Gesund­heits­ver­sor­gung, den Erhalt und Aus­bau des Wohl­stan­des und eine zukunfts­wei­sen­de, gute Bil­dung müs­sen ste­ti­ger Antrieb für die CDU auf allen Ebe­nen sein. Infor­ma­tio­nen zur Kan­di­da­tin und ihren Ideen fin­den sich unter www.sandra-karduck.de

Pres­se­mit­tei­lung und Bild von