Zahl­rei­che Mit­glie­der der SU May­en-Koblenz hat­ten sich im „Alten Bahn­hof“ in Polch ein­ge­fun­den, um sich über die aktu­el­len Wahl­pro­gram­me der CDU für die Euro­pa­wahl und die Wahl zum Kreis­tag zu infor­mie­ren. Ralf See­katz MdL stell­te das gemein­sa­me Wahl­pro­gramm von CDU und CSU den Gäs­ten mit Erläu­te­run­gen vor. In der Dis­kus­si­on ging er gut infor­miert auf die aktu­el­len The­men Euro­pas ein.

Georg Moe­s­ta, Frak­ti­ons­vor­sit­zen­der der CDU im Kreis­tag May­en-Koblenz, erör­ter­te die aktu­el­le Kreis­po­li­tik und gab einen Aus­blick auf das Wahl­pro­gramm der kom­men­den Peri­ode. Auch hier kam es zu einem leb­haf­ten Gespräch, bei dem der Öffent­li­che Per­so­nen­nah­ver­kehr eine beson­de­re Rol­le spiel­te. The­ma war auch die Ver­sor­gung des länd­li­chen Rau­mes mit Haus- und Fach­ärz­ten und Apo­the­ken. Bei bei­den The­men konn­te Georg Moe­s­ta auf lau­fen­de Akti­vi­tä­ten des Krei­ses ver­wei­sen, die in der neu­en Wahl­pe­ri­ode ver­stärkt wer­den sol­len. Er ver­wies auf die Initia­ti­ven des Krei­ses zum The­ma „Senio­ren in MYK“ – Demo­gra­fie gemein­sam gestal­ten- seit Hans-Josef Kog­gel, der eben­falls an der Ver­samm­lung teil­nahm, ers­ter Kreis­bei­geord­ne­ter war. Das gute Mit­ein­an­der von Jun­ger Uni­on und Senio­ren-Uni­on, zeig­te sich mit der Teil­nah­me von David Kubis, Vor­sit­zen­der Jun­ge Uni­on Mai­feld, am Infor­ma­ti­ons­nach­mit­tag.

Dr. Adolf Wei­land MdL erläu­ter­te den Gesetz­ent­wurf der CDU Land­tags­frak­ti­on zum The­ma „Stra­ßen­aus­bau­bei­trä­ge abschaf­fen“. Er ergänz­te sei­nen Bei­trag mit einem posi­ti­ven Bei­trag zu Euro­pa und der Bit­te, sich an der Wahl zum Euro­päi­schen Par­la­ment zu betei­li­gen. Ernst Einig, ver­tritt nach der Wahl die Inter­es­sen der Senio­ren-Uni­on im Kreis­tag und bat die Ver­samm­lung um Unter­stüt­zung. Das gilt eben­so für Chris­ta Gügel, die dem Vor­stand der SU Mai­feld ange­hört.  Der Vor­sit­zen­de Anton Rei­ter konn­te auch die Bewer­ber auf der Kreis­tags­lis­te Horst Hohn und Jörg Lem­pertz im Kreis der SU begrü­ßen.

Alle Red­ner beton­ten die beson­de­re Wich­tig­keit der Euro­pa­wahl ins­be­son­de­re für Deutsch­land. Es geht ins­ge­samt dar­um, die Bür­ger­li­che Mit­te im Euro­pa­par­la­ment zu stär­ken, damit Extre­me von Links und Rechts kei­nen Ein­fluss auf die Euro­pa­po­li­tik gewin­nen. Der Vor­sit­zen­de der SU MYK  rief in sei­nem Schluss­wort die Teil­neh­mer auf, unbe­dingt zur Wahl zu gehen, oder die Mög­lich­keit der Brief­wahl zu nut­zen.

Pres­se­mit­tei­lung der Senio­ren-Uni­on Mai­feld vom 15.04.2019 – Text: Anton Rei­ter