26. März 2019

Intensive Klausurtagung der CDU-Verbandsgemeinderatsfraktion — Inhaltliche Weichen für die nächste Wahlperiode gestellt

Der Vor­sit­zen­de der CDU-Frak­­ti­on im Ver­bands­ge­mein­de­rat Rhein-Mosel, Johan­nes Lie­sen­feld, hat­te die Frak­ti­ons­mit­glie­der zur Klau­sur­ta­gung in den Bür­ger­raum der Son­nen­ring­hal­le Löf gela­den. Erst­ma­lig waren auch die Kan­di­da­ten der CDU-Lis­­te für die kom­men­de Ver­bands­ge­mein­de­rats­wahl dabei. “Das war für uns selbst­ver­ständ­lich”, so Johan­nes Lie­sen­feld, “sind sie es doch, die unse­re Zie­le nach der Kom­mu­nal­wahl im Ver­bands­ge­mein­de­rat ver­tre­ten wer­den”. In inten­si­ven Dis­kus­sio­nen wur­den die Schwer­punk­te für die künf­ti­ge Arbeit fest­ge­legt. Die För­de­rung der Bil­dung, der Erhalt der Schul­stand­or­te, Lebens­qua­li­tät im Alter, bedarfs­ge­rech­te DSL-Anbin­­dun­­­gen, genü­gen­de Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten oder eine gute ärzt­li­che Ver­sor­gung bis hin zu einem regio­na­len Hoch­was­ser­schutz­kon­zept sind nur eini­ge Punk­te auf der Agen­da. “Die Dis­kus­si­on hat mir deut­lich gemacht, dass ver­schie­de­ne Hand­lungs­fel­der immer wie­der inein­an­der über­ge­hen”, erläu­tert Chris­toph Jung aus Dieb­lich, “des­we­gen tei­le ich die Mei­nung, dass pro­fes­sio­nel­le Kon­zep­te not­wen­dig sind, um den Bedürf­nis­sen der Men­schen in der Ver­bands­ge­mein­de auch lang­fris­tig gerecht zu werden.”

Die CDU-Frak­­ti­on im Ver­bands­ge­mein­de­rat hat­te sich in der Ver­gan­gen­heit bereits mit weg­wei­sen­den Anträ­gen, z.B. für einen haupt­amt­li­chen Wehr­lei­ter, zur ärzt­li­chen Ver­sor­gung oder der Sanie­rung des Win­nin­ger Frei­ba­des, in die Rats­ar­beit ein­ge­bracht. “Hier­an wol­len wir anknüp­fen”, so abschlie­ßend Johan­nes Lie­sen­feld, “um gemein­sam im Ver­bands­ge­mein­de­rat für unse­re Bür­ge­rin­nen und Bür­ger eine gute Poli­tik zu machen.”

Pres­se­mit­tei­lung der CDU-Ver­­­band­s­­ge­­mein