In den Stadt­tei­len ticken die Uhren ein­fach anders“, so hat es die Kür­ren­ber­ger Orts­ver­bands­vor­sit­zen­de Han­ne­lo­re Kna­be anläss­lich der jüngs­ten Stadt­teil­kon­fe­renz der Maye­ner CDU aus­ge­drückt. Hier­bei kamen die Stadt­teil­ver­tre­ter aus Orts­bei­rä­ten und Vor­stän­den in Alz­heim, Kür­ren­berg, Hau­sen und Nitz­tal zusam­men, um sich über poli­ti­sche Situa­ti­on und Pro­blem­stel­lun­gen inner­halb der Stadt­tei­le aus­zu­tau­schen. Bereits vor eini­gen Jah­ren konn­ten die Maye­ner Christ­de­mo­kra­ten den Belan­gen der Stadt­tei­le mit die­sem Ver­an­stal­tungs­for­mat eine lau­te Stim­me ver­lei­hen. Mit dem neu­en Auf­schlag kann zudem auch die Ver­net­zung und der Aus­tausch der ein­zel­nen Stadt­teil­ver­tre­ter geför­dert wer­den. So konn­ten zuletzt, ins­be­son­de­re auch im Hin­blick auf die Kom­mu­nal­wahl, Gemein­sam­kei­ten und Her­aus­for­de­run­gen deut­lich gemacht wer­den. Für die CDU ist klar, dass die Stadt­tei­le unmiss­ver­ständ­lich zur Stadt gehö­ren und sich daher auch die jewei­li­gen Inter­es­sen in der Pro­gram­ma­tik der Par­tei wie­der­fin­den müs­sen. Hier­zu leis­ten vor allem die CDU-Ver­tre­ter in den Orts­bei­rä­ten einen wich­ti­gen Bei­trag. „Ihnen gilt des­halb unser beson­de­rer Dank“, so Par­tei­vor­sit­zen­der Mar­tin Reis, „Sie sind es auch, die wir zukünf­tig noch stär­ker unter­stüt­zen müs­sen, damit ihre For­de­run­gen und Posi­tio­nen Gehör fin­den kön­nen.“ Die CDU May­en spricht sich für star­ke Stadt­tei­le aus, in denen die Men­schen gut und ger­ne leben. Daher hat man sich auch bewusst dazu ent­schie­den, die Bür­ger­fo­ren, die im Rah­men der CDU-Zukunfts­werk­statt statt­fin­den, neben der Kern­stadt auch in Hau­sen, Alz­heim, Kür­ren­berg und Nitz­tal durch­zu­füh­ren.