Bei der letz­ten Mit­glie­der­ver­samm­lung des CDU-Orts­ver­ban­des Hat­zen­port-Löf-Kat­te­nes stand neben der Neu­wahl des Vor­stan­des ins­be­son­de­re die Nomi­nie­rung eines Nach­fol­gers für Rudi Zenz als Löfer Bür­ger­meis­ter im Fokus. Rudi Zenz hat­te erklärt, dass er nach 25 Jah­ren als Orts­bür­ger­meis­ter bei der Kom­mu­nal­wahl 2019 nicht mehr zur Wahl antre­ten wird. Die Mit­glie­der des CDU-Orts­ver­ban­des nomi­nier­ten in der Fol­ge ein­stim­mig Johan­nes Lie­sen­feld als ihren Kan­di­da­ten für die anste­hen­de Orts­bür­ger­meis­ter­wahl. Johan­nes Lie­sen­feld, 52 Jah­re alt, ver­hei­ra­tet, zwei erwach­se­ne Kin­der, ist seit 2004 in ver­schie­de­nen Füh­rungs­funk­tio­nen bei der Kreis­ver­wal­tung May­en-Koblenz tätig. Seit 1994 ist er Mit­glied im Orts­ge­mein­de­rat und hat die über­wie­gen­de Zeit die Auf­ga­be als Ers­ter Bei­geord­ne­ter, und damit die Funk­ti­on des stell­ver­tre­ten­den Bür­ger­meis­ters, wahr­ge­nom­men. Zudem ist er seit 2010 Mit­glied im Ver­bands­ge­mein­de­rat Rhein-Mosel und seit Janu­ar 2017 Vor­sit­zen­der der CDU-Ver­bands­ge­mein­de­rats­frak­ti­on. „Johan­nes und ich haben uns bereits wäh­rend der letz­ten Jah­re immer wie­der über eine mög­li­che Nach­fol­ge aus­ge­tauscht“, erläu­tert Rudi Zenz,“ ich bin des­halb außer­or­dent­lich dank­bar, dass er sich zur Wahl für das Amt zur Ver­fü­gung stellt und auch dass die Mit­glie­der des Orts­ver­ban­des ihm ihr vol­les Ver­trau­en schen­ken. Ich bin mir sicher, dass er der Rich­ti­ge für mei­ne Nach­fol­ge ist.“ Auch für Johan­nes Lie­sen­feld ist das Votum der Mit­glie­der alles ande­re als eine Selbst­ver­ständ­lich­keit. „Ich habe mich ent­schie­den, zur Wahl anzu­tre­ten, weil mir Löf und Kat­te­nes am Her­zen lie­gen. Die umfäng­li­che Unter­stüt­zung des Orts­ver­ban­des gibt mir dabei Auf­trieb. Jetzt gilt es, die Bür­ge­rin­nen von Löf und Kat­te­nes davon zu über­zeu­gen, den Weg nach der Kom­mu­nal­wahl im kom­men­den Früh­jahr gemein­sam zu gehen.“, so abschlie­ßend Johan­nes Lie­sen­feld.