22. Sep­tem­ber 2021

Kita St. Willibrord in Plaidt als Kita des Jahres nominiert

Ich freue mich sehr, dass die Kita St. Wil­li­brord in Plaidt sich gegen 1.200 mit­be­wer­ben­de Kitas aus ganz Deutsch­land durch­ge­setzt hat und nun in der Vor­fi­nal­run­de der letz­ten 25 Ein­rich­tun­gen für den Preis ‚Kita des Jah­res‘ des Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­ri­ums steht,“ zeigt sich die ört­li­che Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Mecht­hild Heil begeis­tert. Die Aus­wahl von St. Wil­li­brord durch die Inter­na­tio­na­le Aka­de­mie Ber­lin, das Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­ri­um und die Deut­sche Kin­­der- und Jugend­stif­tung sei eine gro­ße Aner­ken­nung für die Arbeit der Kita. Die CDU-Abge­­or­d­­ne­­te wei­ter: „Jetzt drü­cke ich ganz fest die Dau­men, dass unse­re klei­nen Cham­pions es im Dezem­ber dann auch in die Final­run­de schaf­fen und im Früh­som­mer 2022 den Preis ver­lie­hen bekom­men.“ Der mit ins­ge­samt 130.000 Euro dotier­te Deut­sche Kita-Preis wird in den Kate­go­rien „Kita des Jah­res“ und „Loka­les Bünd­nis für frü­he Bil­dung des Jah­res“ ver­lie­hen. „Ger­ne wür­de ich den Sie­ger­check im nächs­ten Jahr über­ge­ben und die Plä­ne für die Ver­wen­dung des Preis­gel­des hören“, so Mecht­hild Heil abschließend.