Die Kreis­tags­frak­tio­nen von CDU, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE) und FDP haben sich ver­stän­digt, für die Wahl­pe­ri­ode 2019 – 2024 in der Kreis­po­li­tik eng und ver­trau­ens­voll zusam­men­zu­ar­bei­ten. Die Arbeit der nächs­ten Jah­re bedarf nach Über­zeu­gung von CDU, GRÜNE und FDP einer ver­läss­li­chen Basis in den Gre­mi­en des Land­krei­ses. 

Unter­stützt von ein­mü­ti­gen Voten ihrer jewei­li­gen Mit­glie­der haben die Frak­ti­ons­vor­sit­zen­den Georg Moe­s­ta (CDU), Wolf­gang Treis (GRÜNE) und Ekke­hard Raab (FDP) am 21.06.2019 dazu eine Koali­ti­ons­ver­ein­ba­rung unter­zeich­net.

Die drei – künf­tig die Kreis­po­li­tik maß­geb­lich tra­gen­den – Frak­tio­nen erklä­ren: Mit der Unter­zeich­nung der Koali­ti­ons­ver­ein­ba­rung kön­nen wir recht­zei­tig vor der kon­sti­tu­ie­ren­den Sit­zung des Kreis­ta­ges des­sen Hand­lungs- und Ent­schei­dungs­fä­hig­keit gewähr­leis­ten. Das war uns wich­tig.

Die CDU-Frak­ti­on hat 17 Mit­glie­der, die GRÜNEN 8 und die FDP 3, so dass die Koali­ti­on mit 28 von 50 Sit­zen eine arbeits­fä­hi­ge Mehr­heit im 50-köp­fi­gen Kreis­tag hat.

In der Koali­ti­ons­ver­ein­ba­rung heißt es:

Der Land­kreis May­en-Koblenz ist einer der erfolg­reichs­ten Land­krei­se in Rhein­land-Pfalz. Er ist unse­re Hei­mat, er ist unse­re Zukunft. Dass dies so bleibt, ist das gemein­sa­me Ziel der Kreis­tags­frak­tio­nen von CDU, GRÜNE und FDP

CDU, GRÜNE und FDP haben in bun­des- und lan­des­po­li­ti­schen Fra­gen zum Teil unter­schied­li­che poli­ti­sche Zie­le und Grund­über­zeu­gun­gen. Die Frak­tio­nen haben jedoch im Inter­es­se des Land­krei­ses Mayen–Koblenz zusam­men­ge­fun­den und ver­ein­ba­ren, sich auf die Poli­tik– und Hand­lungs­fel­der zu kon­zen­trie­ren, in denen der Land­kreis May­en-Koblenz Hand­lungs- und Ent­schei­dungs­kom­pe­tenz besitzt.“

Die Frak­tio­nen beto­nen wei­ter:

Wir tre­ten für eine mensch­li­che, genera­tio­nen­ge­rech­te, öko­lo­gi­sche und ver­ant­wor­tungs­be­wuss­te Poli­tik im MYK-Kreis ein. Dar­an wer­den wir uns mes­sen las­sen.“

CDU-Frak­ti­ons­chef Georg Moe­s­ta erklärt: „Unse­re Part­ner stüt­zen unse­re Initia­ti­ve des jetzt in der Kreis­ver­wal­tung ein­ge­rich­te­ten Zukunfts­bü­ros. Hier wer­den wir bei der medi­zi­ni­schen Ver­sor­gung in der Flä­che, mit der Ent­wick­lung einer Digi­ta­li­sie­rungs­stra­te­gie und der Neu­aus­rich­tung von ÖPNV und Mobi­li­tät in der neu­en Wahl­pe­ri­ode kla­re Schwer­punk­te set­zen kön­nen. Äuße­res Zei­chen ist ein neu­er Aus­schuss des Kreis­ta­ges für die­se – stich­wort­ar­tig genann­ten — Zukunfts­fra­gen, der im Sep­tem­ber gebil­det wird („Zukunfts­aus­schuss“). Und in Sachen Fami­li­en­freund­lich­keit und Genera­tio­nen­ge­rech­tig­keit bleibt es bei der Vor­rei­ter­stel­lung von MYK in Rhein­land-Pfalz.“

Wolf­gang Treis, Vor­sit­zen­der der GRÜ­NEN-Frak­ti­on, stellt her­aus: „In den Grund­fra­gen der Kreis­po­li­tik besteht nach unse­ren in gutem Ein­ver­neh­men geführ­ten Gesprä­chen Über­ein­stim­mung. Ab 2020 wer­den im Kreis­haus­halt 250.000,00 € zur Finan­zie­rung von Umwelt- und Kli­ma­schutz­maß­nah­men bereit gestellt. Damit wer­den direk­te För­de­run­gen genau­so ermög­licht wie Aktio­nen zur Auf­klä­rung und Sen­si­bi­li­sie­rung der Öffent­lich­keit. Hin­zu kom­men wei­te­re 250.000,00 € von der Wirt­schafts­för­de­rungs­ge­sell­schaft am Mit­tel­rhein mbH für ent­spre­chen­de Infor­ma­ti­ons- und Unter­stüt­zungs­an­ge­bo­te für Unter­neh­men und Land­wir­te.“

Sein FDP-Kol­le­ge Ekke­hard Raab fasst zusam­men: „Wir freu­en uns auf eine ver­trau­ens­vol­le Zusam­men­ar­beit in der Koali­ti­on. Wir erhof­fen uns neue Impul­se für den Land­kreis. The­men wie Kli­ma­schutz, spar­sa­me Mit­tel­ver­wen­dung, Finan­zen, Fra­gen zum Gemein­schafts­kli­ni­kum sowie die Besin­nung des Krei­ses auf sei­ne Kern­auf­ga­ben ste­hen u.a. für uns gemein­sam im Fokus.“

Zur wei­te­ren Detail­lie­rung der inhalt­li­chen Zie­le und Schwer­punk­te der Koali­ti­on wer­den die drei Frak­tio­nen über die Som­mer­pau­se Gesprä­che füh­ren, die in eine geson­der­te Ver­ein­ba­rung des Arbeits­pro­gramms mün­den wer­den.

Bestand­teil der Ver­ein­ba­rung ist, dass die Koali­ti­on das GRÜ­NE-Kreis­tags­mit­glied Bir­git Mey­reis (Och­ten­dung) und das neue FDP-Kreis­tags­mit­glied Judith Leh­nigk-Emden (Ander­nach) zu ehren­amt­li­chen Kreis­bei­geord­ne­ten wählt. Dem Kreis­vor­stand gehö­ren dane­ben Land­rat Dr. Alex­an­der Saf­tig und Ers­ter Kreis­bei­geord­ne­ter Burk­hard Nau­roth (bei­de CDU) an.

Pres­se­mit­tei­lung der CDU-Kreis­tags­frak­ti­on May­en-Koblenz vom 21.06.2019